Hier präsentiere ich euch interessante Beiträge von befreundeten Bloggern.

Viel Spaß beim Lesen…

Gastbeiträge
07.08.2017Ich hoffe, Ihr genießt die Sommerferien ebenso wie ich? Heute präsentiere ich euch meinen zweiten Gastblogger: Nils Weidemann schreibt einen eigenen Blog zum Thema Dunstabzugshauben. In seinem Gastbeitrag verrät er uns die wichtigsten Kriterien für den Kauf einer Dunstabzugshaube. Viel Spaß beim Lesen… Dunstabzugshaube kaufen – Die wichtigsten Kriterien Vor dem Kauf einer Dunstabzugshaube ist es sinnvoll, sich ausreichend zu informieren und vor allem genau zu überlegen, welche Anforderungen ihr an die neue Dunstabzugshaube habt. Auf dem Markt gibt es so viele verschiedene Modelle, dass sich zu jeder individuellen Anforderung ein passendes Modell finden lässt. Neben dem Faktor Geld spielen auch bauliche und räumliche Gegebenheiten eine entscheidende Rolle. Das richtige Maß Dunstabzugshauben gibt es in verschiedenen Größen. Bei der Auswahl der richtigen Größe ist vor allem die Größe eures Kochfeldes wichtig. Die Haube sollte immer etwas breiter als das Kochfeld sein. Bei einem Kochfeld von bis zu 75 cm Breite empfiehlt sich eine Haube von 90 cm. Ist das Kochfeld bis zu 90 cm breit, sollte die Haube 120 cm breit sein. Die Bautypen: klassisch oder exotisch? Die Klassiker unter den Dunstabzugshauben sind Wandhauben, die an der Wand mittig über der Kochstelle angebracht sind. Dabei verschwinden die Abluftrohre meist in einem Schrank, dem sogenannten Wrasenschrank. Steht der Herd in einer Ecke, gibt es auch dafür schöne Lösungen; die sogenannten Eckhauben. Neben der Art der Bauform, wird noch zwischen Ablufthauben und Umlufthauben unterscheiden. Die Umlufthaube ist in der Regel kostengünstiger und manchmal lässt sich eine andere Haube nicht verwenden, weil es keine Möglichkeit gibt, die Abluft nach außen zu leiten. Die Ablufthaube hat einen Anschluss nach außen, beispielsweise direkt an den Schornstein oder an einen Mauerkasten. Exotischer sind Dunstabzugshauben, die mehr Kopffreiheit bieten. Sie sind vorne abgeschrägt, so dass auch große Menschen problemlos kochen können, ohne sich ständig den Kopf zu stoßen. Wer eine dezentere Lösung für die Abluft beim Kochen sucht, kann sich für eine Tischabzugshaube entscheiden. Diese sitzen neben, hinter, oder sogar im Kochfeld und saugen den Dampf wie magisch in die Arbeitsplatte. Dabei gibt es Modelle, die in der Arbeitsplatte verschwinden, wenn sie nicht gebraucht werden und auf Knopfdruck oder per Fernbedienung herausfahren. Speziell für Kochbereiche in der Mitte der Küche gibt es freihängende Inselhauben. Eine detaillierte Unterscheidung findet ihr auch in Simones Beitrag zum Thema Dunstabzugshauben hier im Blog. Die Geräuschentwicklung Eine geräuschlose Abzugshaube gibt es nicht. Betriebsgeräusche durch die Luftströmung und das Gebläse sind normal. Dabei sind Motoren mit einer höheren Leistung meist wesentlich leiser als Abzugshauben mit geringer Leistung. Auch Geräte mit zwei Motoren arbeiten leiser, als Geräte die nur einen Motor haben. Die Lautstärke ist jedoch nicht nur vom Motor der Abzugshaube anhängig. Die akustischen Eigenschaften der Küche, wie geringe Geräuschdämpfung wegen großer reflektierender Flächen, sind auch wichtig. In einer Küche mit vielen Winkeln und weichen Materialien ist eine Abzugshaube natürlich leiser. Die Hersteller geben die Lautstärke ihrer Geräte in dB oder dB(A) an. Im Durchschnitt haben Dunstabzugshauben eine Wert zwischen 67 und 70 dB(A). Das entspricht etwa der Geräuschentwicklung beim Staubsaugen. Die Absaugleistung Welche Absaugleistung eine Abzugshaube erbringen muss, hängt in erster Linie von der Größe des Raumes ab. Eine einfache Formel hilft dabei, die Mindestleistung der neuen Dunstabzugshaube auszurechnen: Mindestleistung m³/h = Länge x Breite x Höhe des Raumes (in Meter gemessen) x 8 In einer offenen Küche hat es die Abzugshaube etwas schwerer bei intensivem Kochen mit Fett und Öl den Kochdunst abzuleiten. Daher empfiehlt es sich, den so ermittelten Wert als Orientierungshilfe zu sehen und lieber eine etwas höhere Abluftleistung auszuwählen. Auch baulich bedingt kann im Abluftweg Leistung verloren gehen. Weitere Kriterien für die Auswahl der richtigen Dunstabzugshaube Die meisten Dunstabzugshauben sind mit einer Kochfeldbeleuchtung ausgestattet. Moderne LEDs sind energieeffizient, umweltschonend und bringen eine gute Ausleuchtung. Auch das Design spielt natürlich eine Rolle, denn die Haube soll in die Küche passen und nicht wie ein Fremdkörper wirken. Der Energieverbrauch ist angesichts steigender Energiepreise ebenfalls ein wichtiges Kriterium. Seit Januar 2015 sind neue Abzugshauben mit dem EU-Energielabel ausgestattet, das Rückschlüsse auf den Energieverbrauch zulässt. Dabei gibt es eine Skala von A+++ (hohe Energieeffizienz, niedriger Energieverbrauch) bis G (geringe Energieeffizienz und sehr hoher Energieverbrauch), die eine gute Orientierungshilfe darstellt. Konklusion Es ist auf jeden Fall anzuraten, eine neue Dunstabzugshaube nicht nur nach dem Design auszuwählen. Auf unserer übersichtlich zusammengestellten Ratgeberseite finden sich viele nützliche Test- und Erfahrungsberichte. Darüber hinaus bieten wir eine Fülle an guten Tipps, um sich vor einem Kauf bestmöglich über verschiedene Dunstabzugshauben informieren zu können. Mit den beschriebenen Kriterien wird es leichter, die richtige Haube auszuwählen und sich somit unnötigen Ärger zu ersparen. Es würde uns sehr freuen, wenn wir euch mit unserem Gastartikel die ein oder andere Frage beantworten konnten. Für Feedback und Rückfragen stehen wir sehr gerne zur Verfügung. Nils Weidemann von Dunstabzugshauben-Ratgeber.info     Gefällt mir:Gefällt mir Wird geladen... [...] Weiterlesen...
03.05.2017Hallo meine Lieben! Ich hoffe, ihr habt die Osterferien gut überstanden?! Jetzt geht es mit Schwung weiter hier in meinem Blog. Heute präsentiere ich euch meinen ersten Gastblogger: Jari Vermeegen schreibt einen eigenen Blog zum Thema Kühlschränke. Heute informiert er uns über das Thema “Lebensmittellagerung im Kühlschrank”. Viel Spaß beim Lesen…   Wie sollte ich meine Lebensmittel im Kühlschrank lagern? Gerade vom Einkauf zurückgekommen und einfach die Lebensmittel in den Kühlschrank räumen? Einfach dahin, wo Platz ist? Vielen Menschen geht es so und auch du kennst sicherlich das Gefühl, wenn du gerade vom Großeinkauf in die Haustür kommst. Richtiges Einräumen in den Kühlschrank findet nicht statt. Die Lebensmittel kommen da hin, wo ausreichend Platz ist. Dabei ist es egal, ob die Marmelade neben der Wurst ist oder der Käse neben der Apfelsine liegt. Du machst es dir beim Einräumen des Kühlschranks einfach. Wir vom Side by Side Kühlschrank Test werden dir in diesem Beitrag jedoch verraten, dass das der falsche Ansatz ist und wir werden dich aufklären, wie du in Zukunft deine Lebensmittel ordnen solltest. Ordnest du deinen Kühlschrank falsch, kann es vorkommen, dass viele Lebensmittel schlecht werden und man somit bares Geld aus dem Fenster schmeißt. Zusätzlich kann es sein, dass du den Kühlschrank häufiger putzen muss, da die Bakterien sich vielleicht verteilen konnten und nun auch an anderen Stellen sitzen. Glaub uns, wir wissen, wovon wir reden und wir garantieren dir, dass du mit einer richtigen Checkliste viel schneller als vorher bist. So lagerst du deine Lebensmittel richtig Bei jedem klassischen Kühlschrank gilt folgender Grundsatz: Unten ist es kälter als oben. Du kannst dir diesen Grundsatz als Faustregel hinter die Ohren schreiben und verinnerlichen. Es klingt zwar banal, aber der Unterschied von fünf bis sechs Grad zwischen dem oberen und unteren Kühlfach ist enorm ausschlaggebend für die richtige Lagerung. Die Checkliste: Das oberste Fach Im obersten Fach herrscht eine Temperatur von ca. 8-10 Grad. Somit ist es hier perfekt für lang haltbare Lebensmittel (z.B. Senf, Pesto, Konserven usw.). Des Weiteren kann man auch gut Lebensmittel lagern, die schnell verzehrt werden. Dazu zählen nicht nur Lebensmittel, die man direkt am Abend essen möchte, sondern auch angebrochene Lebensmittel. Wichtig ist, dass du hier keine Lebensmittel lagerst, welche schnell schlecht werden, da hier die Temperatur einfach zu warm ist. Das mittlere Fach Fast jeder Kühlschrank besteht aus mindestens drei Fächern und besitzt auch ein bis zwei mittlere Fächer. Lediglich kleine Pentry-Küchen besitzen nur zwei Fächer und ein kleines Gemüsefach, diese haben wir aber nicht in Betracht gezogen. Im mittleren Fach kannst du die Milchprodukte lagern. Hier liegt die Temperatur bei ca. 5 Grad und ist somit ein Ort, wo sich der Joghurt, die Milch, aber auch der Käse wohlfühlen werden. Das unterste Fach Hier ist die wohl kälteste Stelle im Kühlschrank. Mit nur zwei bis drei Grad kannst Du hier schnell verderbliche Lebensmittel lagern. Dazu gehören neben Fleisch, Wurst und Fisch auch Speisen, welche schnell Bakterien bilden. Bakterien können sich aufgrund der Kälte nicht vermehren, was dafür sorgt, dass die Lebensmittel länger haltbar bleiben. Das Fach in der Tür Auch hier ist die Temperatur relativ hoch und das Volumen bietet nicht sonderlich viel Platz. Dennoch ist der Ort gut für Gebrauchslebensmittel, wie Getränke, Butter, Eier und Soßen. Hierfür ist der Platz komplett ausreichend und gut geeignet. Das Gemüsefach Wie der Name bereits sagt, kann man hier optimal Salate, Champignons, Gurken und weitere Gemüse Sorten lagern. Wissenswertes rund um die richtige Lebensmittellagerung im Kühlschrank Es gibt bei der richtigen Lagerung einiges zu beachten. So solltest du direkt nach dem Einkauf die Lebensmittel in den Kühlschrank einräumen. Du solltest nicht erst warten und die Kühlkette unnötig lange unterbrechen. Des Weiteren ist es wichtig, dass man das Putzen des Kühlschranks als wichtig wahrnimmt und es nicht als überflüssig abstempelt. Immer mal wieder solltest du deinen Kühlschrank reinigen, damit sich keine unnötigen Bakterien bilden können, die dann andere Lebensmittel angreifen. Wir hoffen, dass wir dir mit unserem kleinen Gastartikel ein wenig helfen konnten. Wenn du mehr Informationen über Side by Side Kühlschränke bekommen möchtest, dann schaue mal bei uns vorbei. Mehr Informationen findest Du hier. Jari Vermeegen von Side by Side Kühlschrank Test Gefällt mir:Gefällt mir Wird geladen... [...] Weiterlesen...

 

Habt ihr Lust, selber einmal einen Gast-Beitrag in meinem Blog zu veröffentlichen? Dann schreibt mir einfach!